Coaching4Dogs
Coaching4Dogs

Philosophie

Oft sind es die Fehler, die wir Menschen machen, die zu Missverständnissen und Problemen im Umgang mit unseren Hunden führen. Daher ist es uns wichtig, Ihnen, den Besitzern, aufzuzeigen, wie Sie für Ihren Hund klar und eindeutig kommunizieren und so erreichen, dass sich dieser auch in herausfordernden Situationen an Ihnen orientiert.

 

In unserer Arbeit mit Mensch und Hund arbeiten wir konfliktannehmend. Das bedeutet, dass wir mit unseren Kunden gezielt an der Lösung von Problemen und Konflikten arbeiten, indem wir uns mit diesen auseinander setzen und sie nicht "umschiffen". Dabei gilt es oft, erst einmal die Handlungsfähigkeit des Menschen auf- bzw. auszubauen. Wenn ich möchte, dass mein Hund mich ernst nimmt und sich bei mir sicher und geborgen fühlt, muss er mich als souverän und verlässlich erleben. Das ist ein Prozess, der auch beim Menschen die Bereitschaft voraussetzt, sich selbst kritisch zu betrachten und eingefahrene Verhaltensweisen zu ändern.

Artgerechte Beschäftigung

Neben der Hundeerziehung und der Arbeit mit verhaltensauffälligen Hunden ist die artgerechte Beschäftigung ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Viele Probleme resultieren aus der Tatsache, dass der Hund nicht ausgelastet ist und sich daher von uns Menschen ungeliebte "Alternativ-Beschäftigungen" sucht (z.B. Blumen zerlegen, Möbel anknabbern). 

 

In unseren Beschäftigungskursen bieten wir Ihnen Ansätze, wie Sie Ihren Hund eine Aufgabe geben können, die ihn fordert und ihm Spaß macht, und die nicht zuletzt die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner festigt.

 

Einen Schwerpunkt bildet das Mantrailing. Es fasziniert uns immer wieder zu erleben, welche Leistungen unsere Hunde mit ihrer Nase erbringen können.

Neue Kurse:

Welpen: Unsere Welpengruppen finden samstags vormittags statt und sind i.d.R. nach Hunden kleiner und großer Rassen getrennt. Anmeldung notwendig. Freie Plätze wieder ab Anfang Dezember.

 

Alle anderen Kurse in 2019 sind ausgebucht. Freie Plätze gibt es wieder Anfang 2020.

 

Junghunde: Nächste Kurse mit freien Plätzen starten am 18. Januar (samstags 10.45 Uhr) und am 19. Januar (sonntags 13 Uhr).

Druckversion Druckversion | Sitemap
2014 Sabine Leenen