Coaching4Dogs
Coaching4Dogs

Beschäftigung und Auslastung

Es gibt viele Möglichkeiten, seinen Hund zu auszulasten. Rassespezifische Besonderheiten, Alter und die individuelle Veranlagung sollten dabei berücksichtigt werden.

 

Da der Hund ein Nasentier ist (Hunde riechen um ein Vielfaches besser als Menschen), sind Beschäftigungsformen, bei denen der Hund seine Nase einsetzen muss, ideal. Hierzu zählen zum Beispiel Mantrailing oder die Objektsuche. Bei letzterer sucht der Hund in einem kleinen Trümmerfeld einen bestimmten Gegenstand und zeigt ihn an. 

 

Longieren ist Beziehungsarbeit, bei der es um das Lenken des Hundes auf Distanz geht. Dabei bewegt sich der Hund um einen großen Kreis herum, während der Mensch im Inneren des Kreises ist. Der Hund lernt, seinem Menschen "zuzuhören" und verschiedene Kommandos auf Distanz auszuführen.

 

Wir freuen uns, dass wir mit unseren Indoor-Räumlichkeiten auch Agility anbieten können, und das unabhängig vom Wetter. Beim Agility gilt es für den Hund, nach Anleitung des Menschen einen Hindernis-Parcours zu bewälten. 

 

Eine gute Möglichkeit, seinen Hund - auch bei schlechtem Wetter - mental auszulasten, bietet das Clickertraining. Hier können Sie ein gewünschtes Verhalten frei formen oder dem Hund gezielt Tricks beibringen. Dabei heißt es nicht umsonst, Clickerhunde seien die clevereren Hunde. Denn diese Hunde haben gelernt dass es sich lohnt, selbst Verhaltensweisen anzubieten statt diese immer nur vorgegeben zu bekommen.

 

Welche Beschäftigungsform Sie auch wählen, dabei sollte Spaß und Freude an der gemeinsamen Beschäftigung im Vordergrund stehen.

Hundecampus Coaching4Dogs

Unsere neue Indoor Halle. Wir verfügen außerdem über Parkplätze, einen Außenplatz und Sanitäranlagen.

Mein Hund nimmt mich nicht ernst!

Abendvortrag mit Michael Grewe am Mittwoch, den 20. März 2019 um 19 Uhr.

Neue Kurse:

JunghundekursKurs startet am 1. Dezember und findet samstags um 10.45 Uhr statt (Warteliste). Neuer Kurs ab dem 12.1. samstags 12.30 Uhr. Da dieser auch so gut wie ausgebucht ist gibt es einen Zusatzkurs ab 13.1. sonntags 11 Uhr.

 

Benimm-Kurs: In vier Modulen vermitteln wir die Grundlagen des guten Benehmens. Einsteigen können Sie zum Start jedes Moduls. Nächste Einstiegsmöglichkeit: 2. Dezember 2018 (noch 1 Platz)

Der Kurs findet jeweils sonntags um 14 bzw. 15 Uhr statt. 

 

Agility: Neuer Kurs ab dem 20. November dienstags 10 Uhr.

 

LongierenDer nächste Kurs startet am 17. Januar und findet jeweils donnerstags ab 18.30 Uhr statt.

 

Sitz, Platz, Fuss: Nächster Kurs ab dem 15. November donnerstags um 20 Uhr (Warteliste)

 

Objektsuche: Am 11. November starten neue Kurse. Hier haben wir noch freie Plätze um 16 und 18 Uhr.

 

Unsere Events

Der ganz besondere Abendvortrag: Stressmanagement und Mentaltraining

Friedrich J. Suhr, der gefragteste Mentaltraining im deutschen Hundeport, gibt in 2,5 Stunden einen Einstieg wie man seinen Stress beherrscht und Gelassenheit und Souveränität gewinnt. Mittwoch, 30. Januar 2019 um 19 Uhr (Details finden Sie in der Rubrik Seminare)

 

Mein Hund nimmt mich nicht ernst! Abendvortrag mit Michael Grewe

Viele von uns kennen das Gefühl, von ihrem Hund nicht ernst genommen zu werden. Aber wie kann ich das ändern? Michael Grewe stellt uns an diesem Abend das häusliche Programm vor, eine von ihm entwickelte Verhaltensmodifikation eines Hundes, der seinem Halter Probleme bereitet.

Mittwoch, 20. März 2019 (Details finden Sie in der Rubrik Seminare)

Druckversion Druckversion | Sitemap
2014 Sabine Leenen