Coaching4Dogs
Coaching4Dogs

Erziehung hat mit Beziehungen zu tun, nicht mit Anleitungen. Mit Persönlichkeit anstelle starrer Vorgaben. Mit Herz und mit Seele und mit der Freude aneinander. (Michael Grewe)

Hundeerziehung bedeutet nicht Sitz, Platz, Fuß. Es geht vielmehr darum, dem Hund einen stabilen sozialen Rahmen und eine klare Ordnung zu geben, die er akzeptiert und in der er sich zurechtfindet. Erziehung bedeutet in diesem Zusammenhang auch, die Entwicklung des Hundes zu fördern und seinen Charakter zu bilden. Das gilt insbesondere, aber nicht nur, für Welpen und Junghunde.

 

Gleichzeitig heißt Hundeerziehung jedoch auch, Grenzen zu setzen um Freiheiten gewähren zu können. Denn wenn mein Hund kommt, wenn ich ihn rufe, kann ich ihn frei laufen lassen.

Weihnachtslotterie
Hier geht es zu den Gewinnlosen!
Weihnachtslotterie 2018.pdf
PDF-Dokument [10.6 MB]

Mein Hund nimmt mich nicht ernst!

Abendvortrag mit Michael Grewe am Mittwoch, den 20. März 2019 um 19 Uhr.

Neue Kurse:

Welpen: Unsere Welpenkurse sind im Moment ausgebucht. Neue Plätze wieder ab dem 9. Februar.

 

Junghundekurs: Die Samstagskurse im Januar und Februar sind bereits ausgebucht. Nächster Junghundekurs mit freien Plätzen: ab dem 8.2. jeweils freitags 16 Uhr. 

 

Sitz, Platz, Fuss: Nächster Kurs ab dem 28. Februar donnerstags um 20 Uhr 

 

Agility: Noch einige freie Plätze in folgenden Kursen: ab 30.1. mittwochs 17.30 Uhr und ab 12.2. dienstags 19 Uhr

 

Kleine Rassen: Unser Kombi-Kurs für Hunde kleiner Rassen startet am 17. März und findet jeweils donnerstags um 16.30 Uhr satt.

 

Unsere Events

Der ganz besondere Abendvortrag: Stressmanagement und Mentaltraining

Friedrich J. Suhr, der gefragteste Mentaltraining im deutschen Hundeport, gibt in 2,5 Stunden einen Einstieg wie man seinen Stress beherrscht und Gelassenheit und Souveränität gewinnt. Mittwoch, 30. Januar 2019 um 19 Uhr (Details finden Sie in der Rubrik Seminare)

 

Mein Hund nimmt mich nicht ernst! Abendvortrag mit Michael Grewe

Viele von uns kennen das Gefühl, von ihrem Hund nicht ernst genommen zu werden. Aber wie kann ich das ändern? Michael Grewe stellt uns an diesem Abend das häusliche Programm vor, eine von ihm entwickelte Verhaltensmodifikation eines Hundes, der seinem Halter Probleme bereitet.

Mittwoch, 20. März 2019 (Details finden Sie in der Rubrik Seminare)

Druckversion Druckversion | Sitemap
2014 Sabine Leenen