Coaching4Dogs
Coaching4Dogs

Erziehung hat mit Beziehungen zu tun, nicht mit Anleitungen. Mit Persönlichkeit anstelle starrer Vorgaben. Mit Herz und mit Seele und mit der Freude aneinander. (Michael Grewe)

Hundeerziehung bedeutet nicht Sitz, Platz, Fuß. Es geht vielmehr darum, dem Hund einen stabilen sozialen Rahmen und eine klare Ordnung zu geben, die er akzeptiert und in der er sich zurechtfindet. Erziehung bedeutet in diesem Zusammenhang auch, die Entwicklung des Hundes zu fördern und seinen Charakter zu bilden. Das gilt insbesondere, aber nicht nur, für Welpen und Junghunde.

 

Gleichzeitig heißt Hundeerziehung jedoch auch, Grenzen zu setzen um Freiheiten gewähren zu können. Denn wenn mein Hund kommt, wenn ich ihn rufe, kann ich ihn frei laufen lassen.

Neue Kurse:

Welpen: Unsere Welpengruppen finden samstags vormittags statt und sind i.d.R. nach Hunden kleiner und großer Rassen getrennt. Anmeldung notwendig. Freie Plätze wieder ab Anfang Dezember.

 

Alle anderen Kurse in 2019 sind ausgebucht. Freie Plätze gibt es wieder Anfang 2020.

 

Junghunde: Nächste Kurse mit freien Plätzen starten am 18. Januar (samstags 10.45 Uhr) und am 19. Januar (sonntags 13 Uhr).

Druckversion Druckversion | Sitemap
2014 Sabine Leenen